+49(0)2607/361

                                                                                              Dieblich, den 05.10.2021

Auswertung Geschwindigkeitsmessung Fährstraße

Vom 21.09.2021 bis 28.09.2021 wurde im Bereich der Fährstraße eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt. 78,8 % der Autofahrer hielten sich nicht an die vorgegebene Geschwindigkeit von 30 km/h. Die meisten Autofahrer fuhren 60 km/h, bei 123 Fahrzeugen wurde 80 km/h und mehr, bei 16 Kfz 90 km/h und mehr gemessen, 3 Fahrzeuge fuhren 100 km/h und sogar 2 Fahrzeuge 110 km/h und mehr. Wiederum eine äußerst bedenkliche Auswertung, die wir an die Polizei weiterleiten werden.

Sanierungsarbeiten bei der K 69 geplant

In der Zeit von Anfang bis Ende Oktober ist eine Sanierung der K 69 bis zum Dieblicher Berg hin geplant. Dabei wird die K 69 in diesem Abschnitt für 2 bis 3 Tage voll gesperrt werden. Ein genauer zeitlicher Ablauf wird noch bekannt gegeben.

Notizen aus der Bauausschusssitzung vom 30.09.2021

TOP 1: Bauvoranfragen/Bauanträge

  • Bauvoranfrage: Nutzungsänderung Gewerbe in Wohnen, Flur 18, Flurstück 203/6, 198/15, 573/199, Kondertal
  • Bauvoranfrage: Abriss eines alten Wohnhauses mit anschließendem Neubau, Flur 10, Flurstück 579/8, Fährstraße
  • Bauvoranfrage: Änderung einer Gaube zu einem Zwerchhaus und Errichtung einer neuen Gaube, Flur 9, Flurstück 315/5, Breitenweg
  • Bauvoranfrage: Errichtung eines zweigeschossigen Einfamilienhauses mit Doppelgarage, Flur 10, Flurstück 17/3, 835/17, Klausenstraße
  • Bauantrag: Errichtung eines Mehrfamilienhauses mit Hausanschlussraum, Carport und Garage, Abriss einer bestehenden Garage, Flur 13, Flurstück 94/3, Bergstraße

Die 2. Bauvoranfrage wurde zurückgezogen, für alle anderen Bauvorhaben wurde Einvernehmen erteilt.

 TOP 2: Prioritätenliste zur Beseitigung von Wegeschäden durch Starkregenereignisse:

            Beratung über das weitere Vorgehen

Der Jagdvorstand hat auf Anregung der Verwaltung eine Liste von Wegen erstellt, die durch die Starkregenereignisse der letzten Monate beschädigt wurden. Nach den ersten Schätzungen sind hierfür ca. 21.000 € zzgl. MwSt. erforderlich, wenn nach der Festlegung der Priorität durch den Jagdvorstand vorgegangen wird. Weitere Kosten für Material, das zusätzlich zum Einbau benötigt wird, können dazu kommen.  Die Verwaltung wurde beauftragt, im Vorgriff auf einen nachfolgenden Ratsbeschluss zu versuchen, Kontakt mit geeigneten Firmen aufzunehmen.

Informationen aus:

  • Gespräch mit WFG wegen Kreiskonzept Industrieflächen
  • Info-Veranstaltung „Wiederkehrende Beiträge im Straßenausbau“

In einem Gespräch bei der VG in Rhens mit Vertreter*Innen der WFG wurde von diesen das Konzept des Kreises noch einmal erklärt, wonach sich Flächen in der Dieblicher Flur sehr gut für die Ansiedlung von Industrieflächen eignen würden. Das Konzept wurde erstellt, weil die vorhandenen Industrieflächen im Kreisgebiet zu einem Großteil bebaut oder bereits verkauft sind. Zur Aufnahme dieser Potentialflächen in den neuen Flächennutzungsplan der VG Rhein-Mosel bedarf es eines Ratsbeschlusses, was nicht bedeutet, dass damit die Flächen bereits als Industrieflächen festgelegt sind. In weiteren Prüfungs- und Planungsverfahren wird die Ortsgemeinde weiterhin ihre Planungshoheit behalten.

Die „Wiederkehrenden Beiträge“ müssen bis 2024 in allen Gemeinden eingeführt sein. Eine Info-Veranstaltung des GStB in Kobern zu diesem Thema wurde von vielen Ratskolleginnen und Ratskollegen besucht. Es soll nun zeitnah die Umstellung auf „Wiederkehrende Beiträge“ betrieben werden. Hierfür bedarf es jedoch noch einiger Beratungen und Entscheidungen.

Mitteilungen der Verwaltung

Der Ortsbürgermeister teilte mit, dass

  • Eine neue Ablösesatzung beschlossen werden soll
  • Die OG 3 Jungpflanzen, gezogen von unserer Fünf-Finger-Eiche, bekommen kann
  • Die Spielplätze überprüft und die neuen Spielgeräte an der Kita Moselzwerge in Betrieb genommen wurden
  • Das Büro Häuser in der Ratssitzung einen Entwurf zur Umgestaltung des Marzy-Platzes vorstellen wird
  • Die Durchführung des St. Martinfestes noch nicht entschieden ist
  • Die nächste Ratssitzung am 18.10.2021 stattfinden wird

Gemeindebüro geschlossen

Das Gemeindebüro ist vom 11.10.2021 – 15.10.2021 geschlossen. In dringenden Angelegenheiten können Sie mich unter der Telefon-Nr. 0175/1601707 erreichen.

Ich bitte um Beachtung.

 

Abendsprechstunde fällt aus

Wegen Terminüberschneidungen fällt am Mittwoch, dem 13. Oktober 2021, die Abendsprechstunde aus. Das Gemeindebüro ist an diesem Abend geschlossen.

 

 

A. Perscheid
Ortsbürgermeister