+49(0)2607/361 ortsgemeinde@dieblich.net

Schwerer Unfall auf der B 49: Freiwillige Feuerwehr Dieblich war schnell vor Ort

Der schwere Unfall auf der B 49 am 20.09.2018, bei dem 2 Menschen ums Leben kamen, hat uns Alle sicher bewegt. Da er sich jedoch fast auf der Höhe der neuen Einfahrt in unser Neubaugebiet ereignete, hat mich persönlich doch erneut darüber nachdenken lassen, ob der Unfall nicht, oder vielleicht nicht mit diesem schrecklichen Ausgang, passiert wäre, wenn hier die Geschwindigkeit abgesenkt worden wäre. Der Dieblicher Ortsgemeinderat hat sich bei der Schaffung dieser neuen Zufahrt dafür stark gemacht, dass hier die Geschwindigkeit auf der B 49 abgesenkt werden sollte, diesem Wunsch wurde seitens des Landesbetriebes nicht entsprochen. Ich möchte hier nicht behaupten, eine abgesenkte Geschwindigkeit hätte den Unfall verhindert, da ich die Fakten nicht kenne, aber wir erleben oder hören doch sehr oft von brenzligen Situationen im Bereich der Zufahrt, weil die Autofahrer nach der Ortsdurchfahrt Dieblich schon so sehr beschleunigt haben, und vor allem Fremde mit einer Zufahrt außerhalb der Ortschaft nicht mehr rechnen, oder Ausfahrende die Geschwindigkeit des fließenden Verkehrs nicht richtig einschätzen. Wir können froh sein, dass noch nicht mehr passiert ist. Vielleicht gibt dieser schwere Unfall noch einmal Anlass, über eine reduzierte Geschwindigkeit nachzudenken.

Ich möchte die Gelegenheit nutzen, allen Helferinnen und Helfern an der Unfallstelle für ihren selbstlosen Einsatz zu danken, vor allem den Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Dieblich, die als Erste an der Unglücksstelle waren. Sie mussten das ganze Leid miterleben, das sie dort vorfanden, was sicher noch lange in ihrem Gedächtnis bleiben wird.

 

A. Perscheid
Ortsbürgermeister